Ausblick

Das Geschäftssegment Mikron Automation ist mit einem soliden Auftragsbestand in das Jahr 2021 gestartet und rechnet mit einer weiterhin erfreulichen Entwicklung in den Bereichen Pharma- und Medinzintechnik.

Im Geschäftssegment Mikron Machining Solutions ist die Restrukturierung im Bereich Machining im Wesentlichen abgeschlossen, die Kapazitäten wurden reduziert und auf einen Standort konzentriert. Die neue Plattform Mikron MultiX stösst bei ersten Kunden auf grossen Anklang. Neue digitale Dienstleistungen und Produkte haben sich in der Praxis bereits bewährt. Ende 2020 zeichneten sich erste konkrete Anzeichen für eine Belebung der Nachfrage nach Werkzeugen und Dienstleistungen ab.

Wie schnell sich die Nachfrage im Maschinengeschäft erholen wird, ist jedoch schwer abzuschätzen. Die nicht vorhersehbare weitere Entwicklung der Corona-Pandemie und die möglichen Auswirkungen auf die Investitionsentscheidungen der Kunden lassen zum jetzigen Zeitpunkt keine konkreten Prognosen zu. Generell stellt sich Mikron den aktuellen Herausforderungen aber gestärkt und mit einer deutlich verbesserten Kostenstruktur im Vergleich zum Jahresbeginn 2020. Für die gesamte Gruppe erwarten wir im Geschäftsjahr 2021 einen leichten Umsatzanstieg und die Rückkehr in die Gewinnzone.